Diese Seite soll als Abschluss unserer großartigen „Vision 100“ Benefiz-Veranstaltung dienen, die wir in 2016 zu Gunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizes Emmaus initiiert haben.

Eine Veranstaltung ist eigentlich erst dann gut, wenn das ganze Drumherum stimmig ist. Deshalb gehören nicht nur die käuflich zu erwerbenden Waren (in unserem Falle hochwertige Originale) dazu, sondern auch das Umfeld, die Atmosphäre, Beleuchtung, Deko, die Gastromeile und was sonst noch das Gesamtbild abrundet. Und wenn man nicht aus dem Vollen schöpfen kann, da man möglichst jeden Euro der auserkorenen karitativen Organisation zukommen lassen möchte, ist es einfach wunderbar, wenn einem zahlreiche Unterstützer jedweder Art zur Seite stehen.

Wir können uns glücklich schätzen, das wir diese Menschen bei unserer Benefiz-Auktion am 1. Advent 2016 mit an Bord hatten.
Bevor wir also die Akte „Vision 100“ schließen, möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei unseren Unterstützern bedanken. Gemeinsam waren wir so stark, dass es uns Mut gegeben hat, für 2017 den Schritt in den eigenen gemeinnützigen Verein zu wagen.
Wir wollen noch viel bewegen und sind stolz, Sie/Euch an unserer Seite zu wissen.

Und so geht unser Dank an folgende Personen / Persönlichkeiten:



.
.

Werner Hahn – der Auktionator von „VISION 100“
Foto: (c) TreyPics

Es war schon etwas Besonderes, bei „VISION 100“ Werner Hahn wieder an unserer Seite zu wissen. Er selbst hatte die schwere Herausforderung angenommen, 100 Originale möglichst einem neuen Besitzer zu vermitteln. Wie immer war seine lockere Art mit vielen Bemerkungen, die bei den Zuschauern ein Schmunzeln bis herzhaftes Lachen hervorriefen, erfrischend und motivierend.

.

Er ist schon ein ganz Großer auf dem Gebiet und dass er ehrenamtlich für das Hospiz eingesprungen war verlangt höchste Anerkennung.
Das an diesem Nachmittag nur gut die Hälfte der Bilder unter den Hammer kamen lag nicht an seiner Versteigerung, sondern, dass nicht für jedes Bild der rechte Käufer vor Ort war, was natürlich auch dadurch erschwert wurde, dass die Originale nur 1 Stunde vorher zu besichtigen waren.

.

Trotzdem konnte sich das Ergebnis durchaus sehen lassen und ihm sei an dieser Stelle von allen – den Künstlern – den Gästen und vor allem den Begünstigten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizes Emmaus, ein herzlicher Dank ausgesprochen.


industrie-museumEs war Prof. Dr.-Ing. Reinhard Döpp, der spontan, ohne zu zögern, das Industriemuseum für die Benefiz-Auktion als Spende kostenlos zur Verfügung stellte und uns ausreichend Zeit für die Vorbereitungen zur Verfügung stellte.
Ganz herzlichen Dank.
Das Industrie-Museum in Ennepetal wird immer mehr zu einem Kult-Objekt. Wie viele attraktive Veranstaltungen und Begegnungen haben allein in 2016 dort stattgefunden. Die Industrie-Romantik hat einfach ihren unbeschreiblichen Zauber. Viele Attraktionen und Veranstaltungen besonderer Art sind hier einfach möglich.


vit-amincDa wäre zunächst Dorit Breyer mit ihrer Werbeagentur “ vitaminC“, die wochenlange Vorbereitungen hatte, die mit mir die Einzelheiten der Festzeitschrift besprach und dann auf ihre bekannte Art und Weise diesen wunderbaren Katalog erschuf, für den selbst der Bürgermeister in Gevelsberg, lobende Worte fand und der überall großen Eindruck machte. Da hat sich doch dann der große Einsatz gelohnt.
Danke Dorit für dieses Ergebnis.


banner-spicy

Sie waren schon bei unsere Benefiz-Auktion am 3.4.2016 für den Kinderschutzbund dabei und haben auch diesmal wieder dafür gesorgt, dass alles im rechten Licht stand. Unmengen Kabel und Lampen kamen am Ort des Geschehens zum Einsatz. Die Beleuchtung der einzelnen Staffeleien fand nicht nur bei den Gästen, sondern auch bei vielen teilnehmenden Künstlern große Beachtung. Es war einfach etwas besonderes, dass in der nicht gerade lichtdurchfluteten Halle jedes einzelne Werk entsprechend ausgeleuchtet war. Außerdem sorgte Georg auch in einer aufwendigen Anbringung der Bühnenbeleuchtung dafür, dass auch die Fighting Spirits, sowie die Redner ihren Platz im Licht fanden ohne störende Stative im Zuschauerraum. Einfach wieder einmal perfekt gelöst, vom Fachmann eben.
Danke an spicy concepts, dass ihr das möglich gemacht habt, wo doch zeitlich bei euch kaum etwas drin war und dieses aufwändige Projekt dann auch noch nebenher zu bewältigen.


rita-roseWie schön, dass wir in Rita eine Persönlichkeit hatten, die nicht nur selbst ein Original gespendet hatte, sondern darüber hinaus sich auch aktiv mit eingesetzt hatte, als es darum ging, die Katalogdaten zu vergleichen und davon die Kärtchen für die Staffeleien anzufertigen.
Eine echte Entlastung – ein toller Kumpel.


ruhr-volunteers

Zu 9 Mitstreitern waren sie angesagt, Menschen, die sich bereits bei unserer Frühjahrsauktion für den Deutschen Kinderschutzbund Ennepetal bestens bewährt hatten und wo jeder seinen Platz voll ausfüllte. Wie glücklich waren wir, als ihre Zusage erfolgte und wie groß war der Schrecken am Auktionstag, dass nur 4 vor Ort waren, da – auf Grund der augenblicklichen Grippewelle – kurzfristig die restlichen Volunteers ausgefallen waren.
Und so haben sich diese vier mehr als doppelt engagieren müssen und bis an die Grenzen des Zumutbaren eingesetzt und tapfer geschlagen.
DANKE, dass Ihr da ward – ein beeindruckender Einsatz.
Wo ruhrVOLUNTEERs drauf steht, ist der Erfolg und das Engagement gewiss. Gut, dass es Euch gibt.


boesnerstaffel-beleuchtung
Es war die Geschäftsführung der Firma Boesner, Witten, die uns für unsere Benefizveranstaltung 20 nagelneue Staffeleien leihweise zur Verfügung stellte, welche durch die zusätzlich durch die Firma spicy concepts angebrachte Beleuchtung ein wunderbar harmonisches Bild ergab.

.

.

 


Das Wunderbarste, was uns bei unserer „VISION 100“ passieren konnte war der Auftritt der Fighting Spirits bei unserer Benefiz-Auktion. Diese Jugendlichen, die selbst mit der Diagnose Krebs oder einer anderen evtl. lebensverkürzender Erkrankung betroffen waren oder sind, haben in so rührender, emationaler Weise den anwesenden Besuchern gezeigt, dass es wichtig ist zu erkennen, dass das kostbare der Moment des „Jetzt“ ist und wie viel für uns „Leben“ bedeuten kann.

Sie waren ein elementarer Auftakt zu der von uns arrangierten Bilder-Auktion zu Gunsten des Ambulanten-Kinder- und Jugendhospiz Emmaus.
Und wenn man bedenkt, dass auch diese Jugendband durchaus auf Spenden angewiesen sind, so ist es besonders beachtlich, dass sie uns hier unterstützten und ehrenamtlich aufgetreten sind. DANKE, DANKE, DANKE.


Und wieder einmal war es Suna Belek mit dem Team ihres Unternehmens „Putzfee Belek“ das sich während der ganzen Zeit vom Aufbau bis Abbau ehrenamtlich für die gesamte Logistik stark gemacht hat. Unendlich viele Stunden wurden aufgewendet. Danke an „meine Heinzelmännchen“.
.
.


wieberneitDamit auch die Aussenwelt von unserer Benefiz-Auktion Kenntnis hatte, stiftete uns die Firma Wieberneit zwei große Banner.

.


ideenschmiede
Eine wunderbare weihnachtliche Dekoration im Eingangsbereich und auf der Bühne, sowie den Stehtischen, hatte uns Ramona Kuhnig von der Ideen-Schmiede Sprockhövel-Haßlinghausen ehrenamtlich zur Verfügung gestellt. Wer im floristischen Bereich gerne einmal etwas Ausgefallenes haben möchte, sollte ihr auf jeden Fall mal einen Besuch abstatten.

.

.


Der heimische Filmemacher Horst Groth hat auch bei dieser Benefiz-Versteigerung den Laptop für die Präsentation bedient. Es war diesesmal eine echte Herausforderung, da am Tag vor der Veranstaltung die ursprüngliche Reihenfolge nicht mehr kataloggerecht, sondern in Abänderung positioniert war und zudem durch die Erkrankung hierfür vorgesehener Personen hier nochmals eine geänderte Reihenfolge der zum Autkionator gebrachten Werke erfolgte. Trotz allem hat er die Situation irgendwie gemeistert.


Dank an Klaus Fiutkowski vom Filmriss, der uns die 8 x 3m Bühne für die Band als Unterstützung kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

.

.

.


Klasse-Kasse unsere Finanzexpertin Bianca Herberg mit ihrer Partnerin Angela Rzoska:
Ihnen wurde durch manch chaotische Vorkommnisse das Leben an der Kasse nicht gerade leicht gemacht. Aber beide haben es hervorragend gemeistert.
Auch Euch gebührt unser herzlicher DANK. Ihr seid echt im Stress gewesen, habt aber immer (oder fast?) einen kühlen Kopf behalten. Bewundernswert.


Gordon Lappe

Unermüdlicher Partner an unserer Seite – Gordon Lappe
Er hatte nicht nur ein Bild für Aktion „Vision 100“ gespendet, sondern er war in der ganzen Aufbauzeit (obwohl er selbst gesundheitlich nicht selbst auf der Höhe  war) an unserer Seite. Anbringen der Beleuchtung von Spicy, Bilder auf den Stellwänden platzieren und Schriften dazu fügen, überhaupt, soviel unermüdliche Hilfestellung und zum Abschluss auch noch Erstellung der Erinnerungsfotos, da wir selbst weder Zeit noch Gelegenheit dafür hatten.
Danke Gordon, Du warst ein unschätzbarer Wert für uns.

.

.


Hans Leicher – TV 58

TV58 – Hans Leicher
Kollege Hans hat nicht nur mit der Schauspielerin Daniela Schwerdt und dem Fotografen Wolfgang Vogel unsere Veranstaltung bereicherte,  er hat darüber hinaus auch noch viele Videos als Dokumentation für diese Veranstaltung uns ehrenamtlich zur Verfügung gestellt. So auch die Ansprachen der Landtagspräsidentin Carina Gödecke, als auch  unserer Bürgermeisterin, Imke Heymann, wie auch die wunderbaren Fighting Spirits mit ihrem mutmachenden Auftritt. Vielen Dank Dir, Hans.

.

.


Sie sorgten dafür, dass keiner hungern oder dursten musste:


cafe-kartenberg-eptDas unsere Besucher einen leckeren Kaffee bekamen, dafür hatte Confiserie Kartenberg mit ihrer Spende gesorgt.
Nicht nur zwei Kaffee-Brühmaschinen sondern auch der dazugehörige wohlschmeckende HEIMS-Kaffee, Milch und Zucker standen uns zur Verfügung und – ob Ihr es glaubt oder nicht – war so begehrt, dass wir noch nachordern mussten.
DANKE Jutta und Hans-Caspar, dass auch Ihr wieder dabei ward. So konnten wir unsere Gäste gebührlich verwöhnen.


Der Schultenhof kredenzte uns eine super leckere Kürbissuppe mit knackigem Stangenbrot dazu. Sehr lecker!


Von Café Hülsenbecke kam speziell für Vegetarier eine deftige Kartoffelsuppe.


Edeka Schlöder spendete 100 Äpfel von welchen für die Gäste super leckere Bratäpfel gefertigt wurden.


Bäckerei Welp:bot den Besuchern Spezialitäten italienischer Köstlichkeiten und Leckereien!


Danke  Oliver Dunker für die sehr humanen Preise der durch Sie gelieferten Kaltgetränke und danke auch für die uns kosenlos zur Verfügung gestellten Biergarnituren und den Elektroherd für unsere Bratäpfel.


Dank für monetäre Unterstützung

 

Dank für ideelle Unterstützung