Beiträge

Wir sind nicht nur wir – wir werden immer mehr – Netzwerk verbindet!

Unsere Kooperationspartner Mona und Kris Köhler Collagen: Linde Arndt

Nach zwei erfolgreichen Jahren der Inszenierungen des Netzwerkes freier Künstler, die sich im KulturgartenNRW zusammen gefunden hatten, haben wir in diesem Jahr den Schritt getan um dieser Gemeinschaft festen Boden unter den Füßen zu bieten. Wir sind seit März ein gemeinnütziger, eingetragener Verein.

Während sich bisher unsere Aktivitäten überwiegend auf Ausstellungen, bzw. Benefizveranstaltungen beschränkten, in denen  Originale der Bereiche Malerei, Skulpturen und FotoArt-Arbeiten zum Verkauf angeboten wurden und der Erlös für jeweils einen „guten Zweck“ gespendet wurden, haben wir uns ein größeres Ziel vorgenommen.

Es geht neben dem bisherigen Wirkungskreis auch darum, Kultur,  die vielerorts immer stiefmütterlicher behandelt wird, zu fördern und uns zu fordern, neue Wege zu gehen, so wie wir es in unserer Satzung festgeschrieben haben.

Zweck des Vereins ist die Förderung regionaler, nationaler und internationaler kultureller Begegnungen und Aktivitäten.

Folgende Aktivitäten sind möglich:
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten mit regionaler, nationaler und internationaler Beteiligung
  • Unterstützung des Austausches von darstellenden und bildenden Künstlern*innen, sowie Künstler*innen der Musik und Literatur, der Medienkunst und Fotografie, Kommunikation,
    unterschiedlicher Regionen oder/und Nationalitäten
  • Vorbereitung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen mit regionaler, nationaler und internationaler Beteiligung
  • Kooperationen mit anderen Kulturschaffenden und/oder Kulturträgern zum Zwecke eines übergeordneten Zieles, wie zum Beispiel der Toleranz zwischen den Religionen oder
    Ethnien, zur Geltung zu verhelfen
  • Vorträge, Versammlungen, Lesungen, Konzerte, Performances, Ausstellungen, Diskussionen, Beratungen und Workshops
  • Herausgabe von Publikationen /Zeitschriften oder anderer Periodika, Video- und Filmproduktionen
  • Zusammenarbeit mit inländischen und ausländischen Organisationen und Körperschaften, die gleiche oder ähnliche Zwecke wie der KulturgartenNRW verfolgen oder fördern

Was uns schon immer am Herzen lag ist der Gedanke, neben etablierten, professionellen Künstlern, der nachwachsenden Jugend die Kunst und Kultur näher zu bringen und ihnen Gelegenheit zu geben, mit uns zu wachsen, denn sie sind die Botschafter der Zukunft.

Und da ist es eine wunderbare Fügung, dass wir  Kooperations-Partner durch Mona und Kris Köhler gefunden haben, die mit Ihrer Akademie in Dortmund hier ganz viel Power, Ideen, gemeinsame Ausarbeitung von Projekten und vor allem wahnsinnig viele junge Leute mit sich bringen, die die Zukunft der Kultur stärken können.

Schaut Euch die Seite mal in Ruhe an. Wenn man die Power begreift, die da gebündelt ist, kann man sich sicherlich denken, welche Möglichkeiten sich für Kunst und Kultur auftun.

Wir sind stolz und glücklich mit diesen Partnern zu kooperieren.

.

.

.

.

.

 

Sie hat es sich verdient – Ehrenmitgliedschaft für Bettina Brökelschen

Bettina Brökelschen (rechts) bekommt von Linde Arndt (links) die Urkunde als Ehrenmitglied des KulturgartensNRW e.V. übersandt Foto: (c) Rolf Reitzki

Wenn man sich wundert, dass ein gerade erst gegründeter Gemeinnütziger Verein noch vor dem offiziellen Start bei der Gründung bereits ein Ehrenmitglied erkürt, dann muß man einfach die Vorgeschichte kennen, die zu so einer Handlung geführt hat.

Sie ist ein für uns ganz großartiger Mensch, der – trotz eigener persönlicher großer Probleme – immer ein Herz, Zeit und Einsatz für andere Menschen mit Problemen hatte und hat und für den  es einfach eine Verpflichtung ist, zu helfen, und zwar uneigennützig.
Dabei ist sie eine hervorragende Künstlerin, die sich seit Jahren nicht nur im Raum Dortmund einen Namen gemacht hat. Es gibt kaum eine karitative Veranstaltung, wo sie nicht in irgendeiner Art und Weise mitwirkt. Sie ist für uns alle ein kostbarer Freund.

Als Bettina ihre Freundin Gisela Arp aus Hamburg eine Kopie der Urkunde schickte freute diese sich riesig. Denn Frau Arp ist nicht nur ein Fan von Bettina, sie förderte sie auch in der Zeit als sie in Dortmund studierte, nach Kräften. Hielt Reden bei ihren Vernissagen. Begleitete sie zu den Fernsehauftritten und baute die Künstlerin immer wieder auf wenn es mal nicht so gut lief. Seit anfang der 90 Jahre begleitete Gisela Arp die Künstlerin und tut das bis heute und kommt sogar aus Hamburg um die Ausstellung zum Beispiel im Torhaus ihrer Freundin Bettina zu besuchen.

Es ist schön zu wissen, was ein künstlerisches Netzwerk bedeutet und wie dieser Zusammenhalt wächst und wie besondere Leistungen auch im Kreis der Künstler ihre Anerkennung finden.

Wir haben inzwischen bei unserem eingetragenen Verein ein kleines, aber stetig wachsendes Netzwerk von Gleichgesinnten und freuen uns sehr, unter anderem so tolle Mitglieder wie Bettina Brökelschen in unseren Reihen zu haben.